06.10.2018

Taunuswanderung zum Staufen

Vom Gimbacher Hof wandern wir mit den Hunden bergauf durch den Wald zum Staufen und genießen auf dem Gipfel die unglaubliche Fernsicht über Frankfurt und das Umland. Über einen gut befestigten Waldweg geht es bergab zurück nach Kelkheim und von dort am Waldrand zum Gimbacher Hof. Die Wanderung dauert ca. 2,5 Stunden und die meiste Zeit laufen wir bergauf oder bergab durch Waldgebiet. Gut kontrollierte oder jagdlich wenig interessierte Hunde können die meiste Zeit frei laufen. Wer seinen Hund nicht frei laufen lassen kann oder möchte, geht mit den ruhigen, älteren Hunden am Ende der Gruppe. Wir freuen uns auf eine gemeinsame Einkehr zum Abendessen als Abschluss im Hof Gimbach.

Zeit und Ort: Samstag, der 06.10.2018, 15.30 Uhr, Hof Gimbach, Gimbacher Weg, 65779 Kelkheim/Taunus

Die Teilnahme an der Wanderung ist kostenlos.

Informationen und Anmeldung unter: Hundeschule „Sicher auf 4 Pfoten“, Goethestr. 67, 63067 Offenbach, Tel.: 069 / 80 90 74 80, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


07. - 13.07.2019

Aktivurlaub für Mensch und Hund im Montafon in Österreich/Vorarlberg

Möchten Sie eine Urlaubswoche erleben, die gemeinsame Aktivitäten von Hund und Mensch in der Berglandschaft des Montafon vereint - Wandern, Spaß, Training und Erholung?

Wir begleiten Sie im Juli 2019 nach Partenen im Montafon. In Zusammenarbeit mit Andrea Preschl und ihrem Unternehmen für Wanderungen und Reisen mit Hund „Trekking Dogs“ bieten wir eine Trainings- und Wanderwoche für Besitzer und ihre Hunde im Montafon im Vorarlberg an. Unser Ort, Partenen, liegt als letztes Dorf im Montafon, unterhalb der Silvrettagruppe. Das Montafon ist ein Nachbartal des Brandnertals. Rund um Partenen gibt es spannende Wander- und Trainingsmöglichkeiten, Seen, Bergdörfer, kleine Städtchen, Almen, fantastische Ausblicke, Wald- und Felsenwege.

Für die Ferien- und Trainingswoche mit Ihrem Hund wählen Sie einen Schwerpunkt aus: Brainwork und Rückruftraining, Mantrailing oder Wandern in der Hundegruppe.

1. Brainwork und Rückruftraining: Brainwork bedeutet Kopfarbeitet - ist also Denksport für die Hunde. Morgens als erstes trainiert Dr. Stephan Gronostay in seiner Gruppe mit den Hunden Denkaufgaben. Geplant ist entweder das Training eines Konzepts wie z.B. „Zeig mir das Größte“ (aus einer Gruppe von Gegenständen) oder die Suche eines speziellen Geruchs, (Geld, Tee, Kaffee, Nüsse...). Jeder Hundebesitzer kann auswählen, was er mit seinem Hund üben möchte. Im Laufe der Woche lernen die Hunde, das richtige Objekt oder den Zielgeruch zu finden und mit einem speziellen Anzeigeverhalten ihrem Menschen zu zeigen. Im Anschluß führt Stephan die Gruppe auf täglichen Ausflügen in die Bergwelt des Montafons. Dabei nutzt er die Wanderungen, um des alltäglichen Rückruf mit dem Namen des Hundes, Kommen in Anwesenheit anderer Hund aus dem Spiel und im Freilauf und der Aufbau eines Superrückrufsignals für schwierige Situationen aufzubauen und zu trainieren. Die Hunde üben dabei mit täglich wechselnder Ablenkung auf schmalen Pfaden, Almwiesen, in Anwesenheit von Kühen, Murmeltieren und Wildspuren. Mittags ist eine gemeinsame Einkehr in einer bewirtschafteten Alm geplant. Da in den öffentlichen Seilbahnen Maulkorbpflicht ist, sollte Ihr Hund einen Maulkorb oder ein Halti® tragen können. Gerne zeigen wir Ihnen schon vor der Ferienwoche, wie Ihr Hund sicher lernt, an einem Halti® zu laufen oder einen Maulkorb zu tragen.

Wer möchte und nicht zu müde ist, kann nachmittags nach der Rückkehr ins Hotel mit seinem Hund unter Stephans Anleitung noch eine zweite Runde Kopfarbeit trainieren.

An dieser Gruppe können maximal 6 Hunde teilnehmen. 1 freier Platz!

2. Mantrailing (Personensuche): Beim Mantrailing verfolgen die Hunde die Spur einer vermissten (oder versteckten) Person und zeigen diese Person durch ein gelerntes Anzeigeverhalten an. Dr. Corinna Dehn trainiert mit Hunden jeden Alters und aller Rassen, und die meisten haben sehr viel Spaß dabei (und die Besitzer auch...). An der Trainingswoche in Österreich können Anfänger und Fortgeschrittene teilnehmen: Die Anfänger lernen, von einem Geruchsträger aus auf Wegen und durchs Gelände eine Spur zu einer versteckten Person zu verfolgen, Richtungsänderungen zu erkennen, am Start die Spur zu suchen und an Kreuzungen den richtigen Weg zu finden.

Bei den Fortgeschrittenen wird der Schwerpunkt 2019 auf längeren Spuren liegen, im Ort und im Hochgebirge, über Wiesen und durch das Gelände oberhalb der Baumgrenze mit Felsen und vielen Bächen. Natürlich gehören auch das Suchen der Spur am Start, der Start rückwärts zur Spurrichtung und Verleitungen zum Trainingsprogramm. Und eine kleine Überraschung hat Corinna auch nächstes Jahr wieder im Sinn...

Damit die Hunde genug Bewegung bekommen, wird Corinna jeden Nachmittag zum Abschluß eine kleine Wanderung von ein bis anderthalb Stunden anbieten.

Da in den großen Seilbahnen Maulkorbpflicht ist, sollte Euer/Ihr Hund einen Maulkorb oder ein Halti® tragen können. Gerne zeigen wir Ihnen schon vor der Ferienwoche, wie Ihr Hund sicher lernt, an einem Halti® zu laufen oder einen Maulkorb zu tragen.

Auch an dieser Gruppe können maximal sechs Hunde teilnehmen. 1 freier Platz!

Zur Teilnahme an den ersten beiden Trainingsgruppen melden Sich sich bitte  bei der Hundeschule „Sicher auf 4 Pfoten“ an.

3. Wandern: Jeden Tag auf einer anderen spannenden Tour ins Hochgebirge (auf eine Höhe von ca. 2000m) führt Andrea Preschl die Teilnehmer der Wandergruppe. Mal startet die Tour aus dem Tal und zurück fährt die Gruppe mit der Bergbahn, mal geht es morgens mit der Gondel auf die Höhe und die ganze Strecke verläuft oberhalb der Baumgrenze mit fantastischen Weitblicken ins Montafon und die angrenzenden Täler. Andrea wird dabei nur die Bergbahnen mit den kleinen Gondeln für sechs bis acht Personen benutzen oder die Gruppe mit dem Auto über die Silvretta-Höhenstraße zu den Stauseen führen und dort in die darüber liegenden Gebirgszüge wandern.

Die Touren haben eine Länge von vier bis fünf Stunden reine Gehzeit. Mit Fahrzeit, Pausen und evtl. einer Einkehr wird die Gruppe von ca. 9.00 oder 9.30 bis ca. 16.30 oder 17.00 Uhr unterwegs sein. Voraussetzung für die Teilnehmer in dieser Gruppe ist Wandererfahrung mit einer gewissen Trittsicherheit. Das Tempo auf den Touren ist ruhig und langsam, Bergerfahrung ist nicht notwendig. Die Hunde sollten sozial mit anderen Hunden und Menschen verträglich sein und abschnittsweise frei laufen können.

In dieser Gruppe ist die Teilnehmerzahl auf zwölf Personen begrenzt. Noch freie Plätze!

Bitte diese Gruppe direkt bei Andrea Preschl und Trekking Dogs buchen: www.trekking-dogs.de, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 069/54801028. Die Teilnehmer dieser Gruppe buchen das Hotelzimmer nicht selbst, sondern über Andrea, und die Mitglieder bezahlen das Hotel und die Wanderungen pauschal bei Trekking Dogs.

Zeit:

Anreise am Sonntag, dem 07.07.2019

Ferienwoche von Montag, dem 08.07.2019 bis Freitag, dem 12.07.2019

Abreise am Samstag, dem 13.07.2019

Wir bitten Sie, für die ersten beiden Gruppen Ihre Unterkünfte für die Ferienwoche selbständig zu buchen im Hotel Zerres in Partenen (unserem Veranstaltungshotel) oder über die Gemeinde Partenen (www.gaschurn-partenen.at).

Als Unterkunft empfehlen wir das kinder- und hundefreundliche Dreisternehotel Zerres in Partenen (www.ferienmacher.com).

Informationen und Anmeldung unter: Hundeschule „Sicher auf 4 Pfoten“, Goethestr. 67, 63067 Offenbach, Tel.: 069 / 80 90 74 80, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!